SPD- Heppens lehnt Fusion ab

Veröffentlicht am 03.02.2010 in Ortsverein
 

Auf der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Heppens ging es um die Zusammenlegung mit den Ortsvereinen Villenviertel - Tonndeich ( VVT ) und Neuengroden zu dem neuen, vom Kreisvorstand gewünschten Ortsverein Ost. Der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Jeschke begrüßte neben den Mitgliedern den Kreisverbandsvorsitzenden Helmut Stumm und stellte in seiner Einleitung die Wichtigkeit der Veranstaltung dar. "Heute geht es darum, ob dem Vorstand des Kreisverbandes gefolgt wird, oder ob der sozialdemokratische Traditionsortsverein Heppens in seiner jetzigen Form erhalten bleibt", sagte er. Der ehemalige stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Volker Block stellte dann den Anwesenden die Vor - und Nachteile einer solchen Fusion anschaulich und sachlich dar. Es gebe Ortsvereine in Wilhelmshaven, die auf Grund ihrer Mitgliederzahlen und fehlender aktiver Vorstände nicht mehr in der Lage seien, die sozialdemokratische Politik den Bürgern zu vermitteln. Hier sei ein Zusammenlegen von Ortsvereinen durchaus richtig. Der SPD Ortsverein Heppens ist zurzeit noch sehr gut aufgestellt. Die Mitgliederzahlen blieben trotz einiger Parteiaustritte konstant und sind sogar steigend. Außerdem gibt es in Heppens einen mit 13 Mitgliedern gut funktionierenden Vorstand, der durch seine Aktivitäten auch eine gewisse Außenwirkung erzielt. Die Heppenser identifizierten sich mit ihrem Stadtteil. Der SPD Ortsverein sei einer der ältesten in Wilhelmshaven, eine der Keimzellen der Wilhelmshavener Sozialdemokraten neben Bant und Neuende, so Block weiter. Eine Zusammenlegung und somit einer Ausweitung der Ortsvereinsgrenzen wäre seiner Meinung nach zum gegenwärtigen Zeitpunkt eher schädlich als von Vorteil. Damit gab er die Meinung des gesamten Vorstandes wieder, der sich bereits seit geraumer Zeit mit diesem Thema beschäftigt hat. In der anschließenden Diskussion, an der sich auch der Kreisvorsitzende Helmut Stumm beteiligte, stellte sich schnell heraus, dass auch die Mitglieder ihren Ortsverein Heppens in der bisherigen Form erhalten wollen. Dies schließe eine Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen VVT und Neuengroden bei Mitgliederversammlungen, Wahlkämpfen und dergleichen nicht aus. Bei der abschließenden geheimen Abstimmung entschieden sich die Mitglieder mit großer Mehrheit für die Eigenständigkeit des "SPD Ortsvereins Heppens". Der Kreisverbandsvorsitzende Helmut Stumm nahm das Abstimmungsergebnis zur Kenntnis. Er wolle dieses dem Kreisvorstand mitteilen. Eine Zusammenlegung der drei Ortsvereine sei auch in einigen Jahren immer noch möglich, so Jeschke in seinem Schlusswort. Veröffentlichung: 13.06.2009

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 10 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Alleine bleiben

Bleibt bloß alleine.

Autor: Konradi, Datum: 25.06.2009, 11:18 Uhr


Ortsverein