Volker Block (SPD): Masterplan für die Pflege bis 2030 notwendig

Veröffentlicht am 17.03.2018 in Ortsverein

Volker Block, Ortsvereinsvorsitzender

Volker Block, Ortsvereinsvorsitzender der SPD- Heppens und stellvertretender Vorsitzender der AWO Wilhelmshaven-Friesland fordert einen Masterplan für die kommunale Pflege-Infrastrukturplanung bis zum Jahr 2030.

Der Datenreport „Demografischer Wandel 2030“ der Bertelsmann-Stiftung prognostiziert einen Anstieg der Personen über 65 Jahren für das Stadtgebiet von Wilhelmshaven, von derzeit 24,4% (rund 19778 Personen) auf 31,6 % (etwa 23469 Personen) im Jahre 2030, bei gleichzeitigem Bevölkerungsrückgang von knapp 81000 auf dann rund 74270 Einwohner im Jahr 2030. Für die Bevölkerungsgruppe der Personen über 80 Jahren beträgt die prognostizierte Zunahme sogar 48% bis 2030.

Die derzeitigen Pflegekapazitäten in der Stadt reichen bei Weitem nicht aus, den zukünftigen Pflegebedarf in Wilhelmshaven zu decken.

Weniger Pflegekräfte - Pflegebedürftigkeit steigt

Durch den demografischen Wandel steigt die Zahl der Pflegebedürftigen, während die Zahl der auf dem Markt verfügbaren Pflegekräfte stetig sinkt. Bloße Forderungen nach mehr  Personal sind nicht zielgerichtet, da der Markt verfügbarer Pflegekräfte in der Region wie in vielen Gebieten des Landes derzeit nahezu leer gefegt ist.

Die Lösung für Wilhelmshaven: Masterplan Pflege 2030

Als Lösung schlägt Volker Block einen Masterplan für die Pflege vor, der sowohl stadtteilspezifische Besonderheiten berücksichtigt wie auch innovative Konzepte, die eine hohe Pflegequalität auch bei knapp bemessenen Personalkapazitäten ermöglicht.

  • Zudem soll durch eine gezielte Attraktivitätssteigerung des Pflegeberufes eine bessere Personalverfügbarkeit gewährleistet werden. Dies schließt mitunter auch eine gezielte Werbung für den Pflegeberuf in den Wilhelmshavener Schulen ein.
  • Alternativen zu stationären Einrichtungen wie Mehrgenerationenhäuser oder Demenz-WGs
  • Auch die gezielte Ausbildung von Migranten hilft, dem Personalmangel in der Pflege in Wilhelmshaven aktiv zu begegnen.
  • Durch ein gezieltes Brainstorming sämtlicher in Wilhelmshaven existierender Pflegeeinrichtungen lässt sich ein „Masterplan Pflege 2030“ zusammen mit kommunalen Entscheidungsträgern aktiv entwickeln.

Das Motto: „Pflege hat Zukunft“ verkommt so nicht zu einem bloßen Werbeslogan, sondern dokumentiert, dass die pflegerische Versorgung der Wilhelmshavener/innen auch im Jahr 2030 gesichert ist.

 

Unser Ortsvereinsvorsitzender Volker Block

http://www.volker-block.de

Unsere Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller

http://www.siemtje-moeller.de

Unser Landtagsabgeordneter Holger Ansmann

www.holger-ansmann.de/